Die gleiche Seite noch einmal. Hier sind die zuvor abgeschatteten Bereiche aufgehellt. Das Objekt ist als fotografisches negativ hereinkopiert. Somit heben sich die nun dunkelgrauen Kanten vom weißen Hintergrund ab.

Die grafische Komponente kommt wegen des größeren Kontrasts etwas stärker zum Tragen. Auch kann der Betrachter nun leichter die Form des Objekts erahnen. Das Geheimnisvolle des Parallelentwurfs erreicht diese Seite allerdings nicht.

Die Stahlplastik, ein Entwurf von Karl Menzen, ist an anderer Stelle von Silent Pages vollständig abgebildet.

übersichtzurückweiterhome